Buchwerbung
Unglaublich - Erlebnisse aus dem Leben eines Hamburger Flegels von Klopfer G. Lampe

Unglaublich - Erlebnisse aus dem Leben eines Hamburger Flegels

Details:

Genre:Biografien
Format:Taschenbuch, eBook
Seiten:96
Distributor:Books on Demand
ISBN/ASIN:978-3748161165

Inhalt:

In diesem Büchlein beschreibt der Hamburger Flegel unglaubliche, heute kaum noch vorstellbare und witzige Episoden aus seinem Leben, die nicht in Vergessenheit geraten sollten.


In seinem autobiographischen Roman “Unglaublich – Erlebnisse aus dem Leben eines Hamburger Flegels” beschreibt der Autor “Klopfer” G. Lampe sehr bildhaft und amüsant, was ihm und seinen Kumpels “Jockel, der Würger” und “Forken-Erwin” in den Kneipen in und um Hamburg und Berlin in den 60er und 70er Jahren widerfahren ist. Über die Anfänge im Rahlstedter Gesellschaftshaus und dem “Tina Lou” und Kiez-Geschichten auf der Reeperbahn bis zum Tagelöhner-Dasein in Berlin, Unfällen mit Schusswaffen und Auseinandersetzungen mit rivalisierenden Rockerbanden in Schweden – teilweise wirklich unglaublich, aber wahr und unterhaltsam und witzig. Ein Buch wie ein durchgeknallter Road Movie.

Teile diese Buchvorstellung
Teile diese Buchvorstellung

Leseprobe

Ab und zu fand auch ein Sängerwettstreit statt, bei dem Klaus und Knolle mitmachten. Klaus sang Lieder von Chuck Berry und Knolle trat als Screaming Lord Sutch auf. Er wurde mit einem Sarg auf die Bühne getragen und trug ein kurzes Tigerfell, dabei hatte er immer Unterhosen seiner Tante an (Knolle und Charly wohnten bei der Tante). Da die Unterhosen nie richtig passten, hing ihm immer ein Ei aus der Unterhose, was für großes Gejohle sorgte. An einem Wochenende kam Knolle wieder als Screaming Lord Sutch aus seinem Sarg herausgestiegen, sang und ging kurz hinter die Bühne. Als er wieder die Bühne betrat, hatte er einen Kuhschädel mit Hörnern in seinen Händen und tobte damit über die Bühne. Forken-Erwin, der etwas ländlich hinter Stapelfeld wohnte, hatte ihm den besorgt und wir fanden es natürlich toll. Aber als wir die nächsten Tage dort waren, roch es irgendwie komisch und es fing immer mehr an zu stinken. Knolle hatte den Kuhkopf einfach hinter die Bühne geschmissen. Es war nun ein Gewimmel und Gewusel, der Kopf war voller Maden und stank bestialisch. Der Laden blieb eine Woche geschlossen, weil der Gestank nicht rausging. Übrigens: Charly hatte einen dreibeinigen Hund und einen schwarzen Raben, der auf seiner Schulter saß und sein weißes Gewand vollschiss. Er wohnte später auf einem Boot, und rauchte gern mal eine, und wenn er bei sich eine Feier hatte, schoss er gern seine Wandlampen ab. Charly sagte irgendwann: „In diesem Leben arbeite ich nicht mehr“ – und das schaffte er auch. Sein Bruder Knolle war später Ansager im „Eve“ auf dem Kiez, das in einem Hinterhof lag und einer der ersten Läden war (wenn nicht sogar der allererste), wo unter anderem Live-Acts auf der Bühne gezeigt wurden, und vieles andere mehr. Wenn man den Laden betrat wurde man von ihm durch das Mikrofon namentlich begrüßt, dass sich alle umdrehten, und es war immer sehr viel los. Ganz vorne am Schnüffelbalken wurden sogar immer einige Rollstuhlfahrer rangeschoben.

Der Autor

Der Autor G. Lampe, genannt Klopfer, ist Jahrgang 1946, lebt jetzt in Nordfriesland, hat Schuhgröße 43, dunkelblondes Deckhaar und ist immer noch mit derselben Frau seit 1971 verheiratet. Auf Drängen seiner Kinder, die auch der Meinung sind, dass er Fahrräder aufpumpen kann wie kein Zweiter, hat er einige seiner nicht alltäglichen Erlebnisse aufgeschrieben.

Teile diese Buchvorstellung
Teile diese Buchvorstellung

Über Indie-Autoren Bücher

Indie-Autoren-Buecher.de ist ein Portal, auf dem sich interessierte Leser:innen über Bücher von Indie-Autor:innen und Selfpublisher:innen informieren können. Nach und nach soll so ein Verzeichnis entstehen, das alle Bücher von Indie-Autor:innen umfasst.

Indie-Autor:innen haben die Möglichkeit ihre Bücher vorzustellen und sie zu bewerben, zu vermarkten und dadurch ihre Reichweite zu erhöhen.
Mehr erfahren

Der Blogbereich meiner Website befindet sich hier. Dort findest du informative Artikel rund um das Thema Indie-Autor:in und Selfpublishing.

Im Dienstleister-Bereich findest du eine Übersicht aller Anbieter, die Dienstleistungen für Autor:innen anbieten.

Nach oben scrollen