Seelenspiegelmagie - Erwachen von Mareike Thiel | Indie-Autoren Bücher
Buchwerbung
Seelenspiegelmagie - Erwachen von Mareike Thiel

Seelenspiegelmagie - Erwachen

Details:

Genre: Fantasy, Liebesromane
Format: gebundene Ausgabe, Taschenbuch, eBook
Seiten: 348
Distributor: Tredition
ISBN/ASIN: 978-3347332539
Bewertungen: Bisher noch keine BewertungSchreibe etwas über das Buch

Klappentext:

Ein Kampf gegen die Dunkelheit, eine Suche nach dem Licht in dir, weil das, was du in dir trägst, auch immer dein Außen beeinflusst …

„Petar, die Zeit eilt. Ginnir hat bereits einen Weg gefunden sich der Tiere innerhalb Lumenest zu bemächtigen. Nimm so viele Männer mit, wie wir entbehren können und finde den einen Menschen, in dessen Hände unser Schicksal gelegt wurde …“

Der Tod ihrer Mutter trifft Neira schmerzlich. Dunkle Trauer droht sie in einen Strudel aus Verzweiflung fortzureißen, während sie versucht die Last der Verantwortung als älteste von sechs Schwestern zu schultern. Wer hätte gedacht, dass durch einen weiteren Schicksalsschlag genau diese Verzweiflung ein Tor in ihrem Inneren öffnen würde, von dessen Existenz sie nie etwas geahnt hatte? Ein Tor zu einer Macht, die jede Grenze des Möglichen sprengt. Ein Tor, welches sie nicht nur in eine fremde Welt und an die Seite des Elfen Petar, sondern ebenso vor schier unüberwindbare Hürden führt.

Inhalt:

Willkommen in der Welt der Seelenspiegelmagie …

Stell‘ dir vor, es gäbe einen Spiegel, der dir die Bestandteile deiner Seele offenbart.

Was würdest du sehen?

Stell‘ dir vor, du könntest das, was durch diese Spiegelung sichtbar wird, gezielt nutzen.

Was würdest du tun?

Bereise gemeinsam mit Neira Orbia und Lumenest, erlebe ihre Geschichte hautnah mit …

Eine Geschichte, die uns in ferne Welten mitreißt, die manchmal doch näher sind, als vermutet. Eine Geschichte über den Mut, der uns dazu bringt, selbst erbaute Grenzen zu durchbrechen. Eine Geschichte über die Liebe, die nicht nur unsere Herzen, sondern auch unsere Unterschiede vereint. Eine Geschichte über die Dunkelheit, die in jedem von uns wohnt. Eine Geschichte über die Magie, deren Ursprung wir selbst sind, wenn wir nur daran glauben.

Teile diese Buchvorstellung
Teile diese Buchvorstellung

Leseprobe

Orbia - Welt der Menschen

Der rasselnde Atem ihrer Mutter Selma ließ Neira frösteln. Das sonst so strahlend gelockte braune Haar, das ihrer Mutter bis zum Rücken reichte, umrahmte nun stumpf und trocken ihr feines Gesicht. Sie strich zart über ihre Hand und nahm nur am Rande wahr, wie wächsern und kalt diese war. Die Tränen rannen ohne Rast über ihre Wangen und tropften auf den schon feucht gewordenen Stoff ihres Leinenhemdes. Der reißende Fluss, welcher tiefe Gräben in ihre Haut gezogen hatte, war versiegt, nachdem der Dorfarzt das Haus mit hängendem Kopf verlassen hatte. Mittlerweile waren die Tränen zu einem plätschernden Bach geworden, welcher einfach nicht austrocknen wollte. Es durfte nicht sein. Nicht ihre Mutter! Ihr Licht, ihr Zuhause, ihre Liebe … Ihre fünf Schwestern standen um sie herum. Halt suchend und ohne jegliche Hoffnung. Ihr Vater lehnte, mit geröteten Augen und dem dumpfen Geruch von Rauch und Alkohol anhaftend, in der Tür.
Ihre Mutter Selma hatte gekämpft und ging dennoch als Verliererin gegen das Fieber hervor. Sie war nicht die Einzige, die der Krankheit erlag. Zunächst hatten sie Depressionen und Niedergeschlagenheit heimgesucht, später Schüttelfrost und starker Husten. Es war, als wenn sich ihr Körper anfangs wie ein angeschossenes Tier zuckend und vor Schmerz windend gewehrt hätte und nun seinen Verletzungen erläge. Ganz still. Akzeptierend. Neira wurde aus ihren Gedanken gerissen, als sie eine Bewegung ihrer Mutter wahrnahm. Ganz leicht zog sie an Neiras Hand und diese ließ sich von ihr leiten. Dicht vor Selmas Mund, den Kopf leicht in ihre kalte Halsbeuge gebettet, flüsterte ihre Mutter mit letzter Kraft in ihr Ohr:
„Neira, dir wohnt ein Licht inne, das über alles andere strahlt. Über jede negative Emotion, über jedes dunkle Gefühl. Du bist die Helligkeit in vollkommener Dunkelheit. Denk immer daran …“
Neira schaute verwirrt in die sich schließenden Augen ihrer Mutter. „Was, was meinst du damit?“

Eine Antwort blieb aus. Für immer und für alle Zeit. Selma war tot.

Neira legte sich schluchzend auf den noch warmen Körper ihrer Mutter und ihre Schwestern taten es ihr gleich. Ein Gefühl, als würde ihre Seele zerreißen, ihr Herz zerspringen, drang durch Neira. Eine hohle Leere zerfraß all ihre Hoffnung. Gefangen in diesem Augenblick nahm sie jedoch auch etwas anderes wahr. Ein zartes, warmes Licht, welches aus dem Leib ihrer Mutter floss und den Weg in Neiras Brust fand. Es war, als würde ihre Mutter sie in eine letzte Umarmung ziehen, ihr einen letzten Kuss auf die Stirn schenken. Dies war der Moment, in dem ein Funken in Neira entsprang und sich wie ein Lauffeuer ausbreitete. Heißer Trotz und der Wille, niemals vollends den Mut zu verlieren, erfüllten sie. Den Mut zu kämpfen. Den Mut, sich bewusst dafür zu entscheiden, nicht aufzugeben. Für alles, was noch kommen sollte …

Lumenest - Elfenwelt zur selben Zeit

Der König der Elfen betrachtete mit zorniger Bestürzung die Anzahl der vor ihm liegenden Tierkadaver, die vom dicken Nebel umschlossen wurden. Ein Nebel, der sich nicht lichten wollte, egal, wie stark die Sonne dahinter ihn zu vertreiben versuchte. Die ausgesandten Jäger standen mit ausdruckslosen Mienen daneben. Der König wandte sich mit tiefer Stimme und festem Blick an seinen einzigen Sohn:
„Petar, die Zeit eilt. Ginnir hat bereits einen Weg gefunden, sich der Tiere innerhalb Lumenest zu bemächtigen. Nimm so viele Männer mit, wie wir entbehren können und finde den einen Menschen, in dessen Hände unser Schicksal gelegt wurde. Durchkämme jedes Dorf in Orbia, drehe jeden losen Stein um und gehe dem kleinsten Hinweis nach. Komme nicht wieder, ehe du fündig geworden bist.“
Die Tonlage seines Vaters, triefend vor Abscheu und Widerwillen, verriet, wie sehr ihm selbst seine Anweisung missfiel und dennoch blieb an der Unumgänglichkeit seiner Forderung kein Zweifel. Petar wusste, wann ein Widerwort gegenüber seinem Vater aussichtslos war. Ein Mensch, der einen weißen Seelenspiegel in sich tragen sollte? Unmöglich! Selbst bei den Elfen war ein weiß gefasster Seelenspiegel eine Seltenheit. Die letzte Trägerin eines solchen war die Königin der Elfen selbst, seine Mutter, gewesen, die schon vor langer Zeit von ihnen gegangen war. Die Menschen hatten bereits vor Generationen aufgehört ihre Seelenspiegel zu erkennen und wahrzunehmen. Sie wandten sich von der Selbsterkenntnis und der Magie und somit auch von den Elfen ab. Beim Anblick der toten Tiere und der grauen Wand, die das gesamte Elfenreich bedeckte, wurde jedoch auch ihm deutlich, dass jeder noch so geringen Chance nachgegangen werden musste …

Die Autorin

Mareike Thiel, geboren am 09.12.1992, ist als älteste von sechs Schwestern auf dem Land groß geworden. Tiere in jeder Form und Größe sowie die Arbeit auf dem Resthof ihrer Familie gehörten genauso zu ihrem Alltag, wie Entdeckungstouren durch die Natur. Beruflich zog es sie 2018 nach Hamburg, bevor sie sich 2020 den Traum verwirklichte, Fantasy-Romane zu schreiben. Mittlerweile ist sie verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn am Hamburger Stadtrand.

Schon als Jugendliche nutzte Mareike Thiel das Schreiben als Mittel, um die eigenen Gedanken und Gefühle zu verarbeiten. Es reizte sie, eigene Welten zu kreieren, in die sie eintauchen konnte, um zu träumen und den eigenen Bedürfnissen auf magische Weise Raum zu schaffen. Unmögliches wurde dadurch möglich und anders, als in der Realität gab es keine Grenzen, keine Limitierungen. Die Fantasy-Romane von Mareike Thiel verflechten genau diese Träume auf packende Art mit der Wirklichkeit und ihrem Erlebten. Neben Liebe, Freundschaft, Gefahren und Hindernissen findet sich zwischen den Zeilen auch immer eine Prise von Humor und Selbsterkenntnis.

Teile diese Buchvorstellung
Teile diese Buchvorstellung

Über Indie-Autoren Bücher

Indie-Autoren-Buecher.de ist ein Portal, auf dem sich interessierte Leser:innen über Bücher von Indie-Autor:innen und Selfpublisher:innen informieren können. Nach und nach soll so ein Verzeichnis entstehen, das alle Bücher von Indie-Autor:innen umfasst.

Indie-Autor:innen haben die Möglichkeit ihre Bücher vorzustellen und sie zu bewerben, zu vermarkten und dadurch ihre Reichweite zu erhöhen.
Mehr erfahren

Der Blogbereich meiner Website befindet sich hier. Dort findest du informative Artikel rund um das Thema Indie-Autor:in und Selfpublishing.

Im Dienstleister-Bereich findest du eine Übersicht aller Anbieter, die Dienstleistungen für Autor:innen anbieten.

Schreibe etwas über das Buch

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben scrollen