Deborahs Garten von Kaja Linnegart | Indie-Autoren Bücher
Buchwerbung
Deborahs Garten von Kaja Linnegart

Deborahs Garten

Details:

Genre: Thriller
Format: Taschenbuch, eBook
Seiten: 340
Distributor: Amazon KDP
ISBN/ASIN: 978-3000670732
Bewertungen: Bisher noch keine BewertungSchreibe etwas über das Buch

Klappentext:

DAS VERDERBEN ENTREISST IHM ALLES.

DEBORAH. DEN GARTEN. SEIN GANZES LEBEN …

Eine Tote. Das Abbild einer griechischen Gottheit und ein gelbes Band.

Ein Mord erschüttert den Rhein-Sieg-Kreis.

Als die Ermittler Isolde Bachmann und Roman Pfaff zum Maibaum-See gerufen werden, stehen sie vor dem Rätsel einer vermeintlichen Botschaft. Während der fieberhaften Suche nach Antworten und dem Täter, wird Isolde das Gefühl nicht los, in die Sache verstrickt zu sein. Und der Mörder ist noch nicht fertig. Ein zweites Opfer macht aus dem Fall den Rachefeldzug eines Psychopathen, der die Kriminalhauptkommissarin in einen persönlichen Konflikt stürzt.

Als sie plötzlich verschwindet, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit…

Inhalt:

Aufregend. Überraschend. Spannend. Anders. DEBORAHS GARTEN.

Leserstimmen:

„Eher zufällig bin ich auf dieses Buch gestoßen und kann nur sagen: was für ein Glück!“

„Dieser außergewöhnlich gute Thriller hat mich von Anfang an gefesselt, und es fiel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen.“

„Es sind die Kürze der Kapitel und ihre jeweilig unterschiedlichen Handlungsebenen beziehungsweise Perspektiven, die einen Spannungsbogen erzeugen, der eine tatsächliche Beschleunigung der eigentlichen Handlung nicht erfordert.“

„Ich muss sagen, dieser Thriller ist echt außergewöhnlich, ich kann ihn mit nichts vergleichen, und genau das gefiel mir so verdammt gut.“

Teile diese Buchvorstellung
Teile diese Buchvorstellung

Buchtrailer

Das Video wird von Youtube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Leseprobe

Prolog

Für mich war sie die Melodie meines Lebens. Für euch war sie eine Zahl, eine Nummer auf eurer Magnettafel!

Das kleine Haus im Cottage-Stil, das sie sich immer gewünscht hat und aus dessen Sprossenfenster ich in ihren Garten sehe, quält mich jeden verdammten Tag mit seinen Erinnerungen. Die Luft ist nebelig, obwohl die Sonne scheint. Bald muss ich die Scheiben von dem Schmutz befreien, der sich mit jedem Mal, wenn ich die Pflanzen bewässere, verdichtet. Mich jeden Morgen dazu aufzuraffen, ist kräftezehrend. Die Bettlaken, aus denen ich mich nach wenigen Stunden unruhigen Schlafs losmache, kleben an meinem schweißnassen Rücken, als wollten sie mich umklammern.

Tagtäglich ist die Versuchung groß – warten, bis es vorbei ist. Aber es wird nicht einfach vorbei sein. Der Garten ist der einzige Ort, der mir das Gefühl gibt, ihr nahe zu sein. Auf die gelben Blüten an dem halbhohen Strauch vor der Küche war sie sehr stolz. Es ärgert mich, dass ich mir ihren Namen nicht merken kann. Das Buch. Wo ist es? Sie hat all ihre Errungenschaften katalogisiert.

„Sollte ich mal ausfallen, steht alles über unsere Oase hier drin", sagte sie. Unsere Oase. In der dritten Schublade des antiken Buffets finde ich es, das kleine rosafarbene Pflanzenlexikon mit dem bunten Schmetterling auf der Vorderseite. Meine Hände zittern plötzlich, die Knie werden schwach. Ich will nach draußen gehen, aber es scheint, als wollten meine Beine es mir verbieten. So tröstlich es ist, die Düfte der unzähligen Pflanzenarten einzuatmen, so sehr laugt es mich aus, wenn ich zu lange zwischen ihnen verweile. Aus der Mitte des Notizbuchs steht eine Blattkante hervor, offensichtlich ein gefaltetes Papier. Mit bleiernem Arm ziehe ich mir einen der Holzstühle heran und setze mich. „Sollte ich mal ausfallen ..."

Für einen Moment schließe ich die Augen und atme tief ein und aus. Das Herz schlägt hart in meiner Brust, in meinen Ohren rauscht das Blut. Es wäre nicht das erste Mal, dass ich ohnmächtig werde, aber diesmal kämpfe ich dagegen an. Ich will wissen, wie die verdammten Blumen heißen, mich um ihre geliebten Schätze kümmern! Aufgewühlt entnehme ich das Blatt Papier, falte es auseinander und lese: „Mein Engel! Nun ist es soweit!? Ich hoffe, ich bin gerade nur zu Besuch bei meinen Freundinnen und liege nicht mit einer Blinddarmentzündung im Krankenhaus, während Du dies liest ..."

Die Autorin

Ich bin Kaja Linnegart, geboren 1977 im baden-württembergischen Schwarzwald.

Schreiben ist meine größte Leidenschaft, die ich erst seit wenigen Jahren fest in mein Leben integriert habe, nachdem ich meine Selbstständigkeit an den Nagel hängte und mir eine neue Aufgabe suchte.

Am liebsten schreibe ich draußen, auch bei geringen Temperaturen. Dann wird die Decke hervorgekramt, eine Kerze angezündet und ein Heißgetränk genossen.

Mit meinen Geschichten möchte ich meinen Leser|innen schöne Stunden voll Spannung und guter Unterhaltung bieten.

Teile diese Buchvorstellung
Teile diese Buchvorstellung

Über Indie-Autoren Bücher

Indie-Autoren-Buecher.de ist ein Portal, auf dem sich interessierte Leser:innen über Bücher von Indie-Autor:innen und Selfpublisher:innen informieren können. Nach und nach soll so ein Verzeichnis entstehen, das alle Bücher von Indie-Autor:innen umfasst.

Indie-Autor:innen haben die Möglichkeit ihre Bücher vorzustellen und sie zu bewerben, zu vermarkten und dadurch ihre Reichweite zu erhöhen.
Mehr erfahren

Der Blogbereich meiner Website befindet sich hier. Dort findest du informative Artikel rund um das Thema Indie-Autor:in und Selfpublishing.

Im Dienstleister-Bereich findest du eine Übersicht aller Anbieter, die Dienstleistungen für Autor:innen anbieten.

Schreibe etwas über das Buch

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Nach oben scrollen