BELLA und ihre Freunde von Christl Friedl

BELLA und ihre Freunde

Details:

Genre:Kinderbücher
Format:Taschenbuch, eBook
Seiten:104
Distributor:Books on Demand
ISBN/ASIN:978-3741239878

Klappentext:

Sollten Sie Bellas erstes Buch „Bella das kleine Sockenmonster“ kennen, wissen Sie bereits, dass es der Autorin nicht „nur“ darum geht, die Kinder gut zu unterhalten. Die „Bellabücher“ sollen den Kindern nahebringen, wie wichtig es ist, Empathie für Tiere zu entwickeln und ihnen die Liebe zu schenken, die sie verdienen. Wünschenswert wäre es, dass sie etwas für ihr weiteres Leben mitnehmen und daraus lernen können.

So wird zu Beginn dieses Buches ein Thema aufgegriffen, das leider in den Schulen, oft auch bereits im Kindergarten, immer häufiger um sich greift. Mobbing.

„Bella und ihre Freunde“ möchte verdeutlichen, dass es nicht wichtig ist, welches Aussehen ein Kind hat oder woher es kommt. Wichtig ist es, einen Menschen nicht nur nach Äußerlichkeiten zu beurteilen. Niemand ist weniger wert, nur weil er eben anders ist. Vom „anders sein“ kann jeder Einzelne von uns profitieren und sehr viel lernen.

Sollte Bella mit diesem Buch auch nur einem Kind helfen können, hätte sie ihr Ziel bereits erreicht.

Werbebanner für BELLA und ihre Freunde von Christl Friedl

Inhalt:

Hallo ihr Lieben,

wie schon im ersten Bellabuch, erzähle ich auch hier meine Geschichten selbst und meine Menschin, die Autorin Christl Friedl, unterstütz mir „nur“ dabei.

Vielleicht hast du das im Kindergarten oder in der Schule auch schon erlebt. Dort gibt es leider manchmal ein Kind, das die anderen nicht so gerne mögen und das darum von allen anderen ständig geärgert wird. Dieses Verhalten ist nicht schön und weder richtig noch nett. Sicher kannst du dir vorstellen, dass sich diese Kinder deshalb sehr schlecht fühlen und traurig darüber sind. Es ist doch viel schöner, sich mit Kindergarten- und Schulfreunden gut zu verstehen und möglichst viel Spaß miteinander zu haben. Das kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen.

In der Menschensprache heißt es „Mobbing“, wenn Menschen ausgeschlossen und geärgert werden. Ein hässliches Wort für ein sehr schlimmes Verhalten. Gründe für Mobbing gibt es viele. Vielleicht ist ein Kind in den Augen der anderen zu dick, hat eine andere Religion, gehört einer anderen Nationalität an und spricht aus diesem Grund eine andere Sprache. Vielleicht haben die Eltern nicht so viel Geld, dem Kind die teuren Markenklamotten zu kaufen. Manche Kinder tun sich sehr schwer beim Lernen und erscheinen dadurch dümmer als andere. Und, und, und. Es gibt ganz viele Gründe jemanden auszuschließen, wenn man danach sucht.

Dass das nicht sein muss, werden dir die Geschichten in diesem Büchlein zeigen. Ich werde dir von meinen Tier- und Menschenfreunden erzählen, die natürlich auch alle unterschiedlich und ganz anders sind als ich. Trotzdem sind sie alle meine lieben Freunde. Das geht, wenn man nur will und jeden so akzeptiert, wie er nun mal ist. Anders sein ist überhaupt nichts Schlimmes. Es wäre doch ziemlich langweilig, wenn alle Lebewesen gleich wären. Vom „anders sein“ können wir alle auch eine ganze Menge lernen.

Teile diese Buchvorstellung
Teile diese Buchvorstellung
KindleUnlimited 30 Tage kostenlos testen
Werbung
KindleUnlimited 30 Tage kostenlos testen
Werbung

Leseprobe

Sammy, mein Katzenfreund
Wenn sich Menschen nicht gut leiden können oder streiten, sagt man oft „die sind wie Hund und Katz“. Die meisten denken, dass sich Hunde und Katzen nicht verstehen. Nun, bei vielen stimmt das vielleicht, aber nicht bei Sammy, dem hübschen Kater, und mir.
Das „Problem“ ist einfach, dass Hunde und Katzen unterschiedliche Sprachen sprechen. Bei dir ist das ja genauso. Wenn du jemanden triffst, der z.B. italienisch oder englisch spricht, kannst du den auch nicht verstehen. Das muss aber nicht unbedingt heißen, dass ihr euch nicht leiden könnt. Ihr könnt nur einfach nicht verstehen, was der jeweils andere sagt.
Da wir auf dem Land leben, laufen bei uns sehr viele Katzen frei herum. Es gibt Wohnungskatzen, die leben meistens in den Hochhäusern in der Stadt. Ihre Menschen lassen sie nicht nach draußen, weil sie Angst haben, dass ihnen etwas passieren könnte, dass sie vielleicht von einem Auto überfahren werden.
Bei uns auf dem Land ist es ruhiger und so viele Autos gibt es Gott sei Dank hier auch nicht. Wir wohnen in einem Haus direkt am Waldrand. In unserer Nachbarschaft gibt es nur Einfamilienhäuser, in denen fast überall Hunde und eben auch Katzen leben. Die Kätzchen haben das große Glück, dass sie nicht eingesperrt sind und den ganzen Tag auf den Feldern und Wiesen spielen können. Diese Katzen nennt man dann Freigänger. So ein Freigänger ist auch mein Freund Sammy.
Wenn meine Menschin mit mir Gassi geht, treffen wir uns sehr oft. Wir begrüßen uns dann immer kurz und hinterher geht jeder wieder seines Weges. Manchmal besucht er mich auch kurz auf seinem Weg zu unserer lieben Nachbarin Isabella.
Isabella liebe ich sehr, denn wenn meine Menschen mal länger unterwegs sind und ich zu Hause bleiben muss, holt sie mich immer zu einem ausgiebigen Spaziergang ab. Wenn wir dann wieder zu Hause sind, verwöhnt sie mich, zu meiner großen Freude, mit Leckerlis. Aber ich bin nicht die einzige hier, die Isabella so gerne mag. Sie hat zwar kein eigenes Haustier, verwöhnt dafür aber alle Tiere, die sie besuchen kommen. Bei den Freigänger Katzen hat sich das natürlich schnell herumgesprochen. Bei ihr gibt´s immer die feinsten Leckerlis, manchmal auch ein Schälchen Milch. Oft lässt sie ihre vierbeinigen Besucher auch ins Haus. Dort dürfen sie es sich auf dem kuscheligen Sofa bequem machen und Isabella knuddelt und streichelt sie. Sicher kannst du dir vorstellen, dass bei ihr immer viel los ist.
Eines schönen Wintertages, als Sammy wieder auf seinem Weg zu Isabella war, forderte er mich auf ihn zu begleiten. Er benahm sich sehr geheimnisvoll. Natürlich musste er mich dazu nicht zweimal auffordern, ich folgte ihm sofort. Neugierig war ich ja immer schon.
Wir schlichen uns ganz, ganz leise bis zu Isabellas Terrasse. Da ich ja ein helles Köpfchen bin, dauerte es nicht lange und ich wusste worum es ging. Ein extrem leckerer Geruch stieg mir schon in mein Schnäuzchen, noch bevor ich die Leckereien sehen konnte. Unverzüglich lief mir das Wasser im Mäulchen zusammen.
Weil Isabella auch ein Herz für die gefiederten Gesellen hat, verwöhnt sie die Vögelchen im Winter mit Haferflocken, die sie in der Pfanne in Butter röstet. Das gibt einen besonders guten Geschmack, den nicht nur die Piepmätze zu schätzen wissen. Wow, was für ein tolles Mahl. Futtern gehörte ja schon immer zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Sammy und ich verloren keine Zeit und machten uns schnellstens über die leckeren Haferflocken her.
Die Freude war leider nicht von langer Dauer. Weil Isabella eine von den ganz schlauen Menschen ist, entdeckte sie uns beide Leckermäulchen natürlich sofort. Was soll ich sagen? Weil weder Sammy noch ich ein Vögelchen sind, wurden wir von ihr ausgeschimpft und mussten ganz schnell die Segel streichen. Nun, daraufhin waren gleich zwei meiner Lieblingsmenschen stinkig auf mich. Isabella und meine Menschin, der die liebste aller Nachbarinnen natürlich gleich alles brühwarm erzählen „musste“. Was daran soooo schlimm war kann ich auch heute noch nicht verstehen. Manchmal können die Zweibeiner ganz schöne Spielverderber sein.

Die Autorin

Als gebürtige Münchnerin lebe ich seit einigen Jahren mit Mann und Hündin Bella am schönen Inn in Oberbayern. Dass ich in diesem Jahr 63 geworden bin, bereitet mir nicht das geringste Problem. Alles hat seine Zeit und jedes Alter etwas Schönes. Auch als Hobbyschriftstellerin freue ich mich sehr wenn meine Bücher gut ankommen und viel gelesen werden. Lustige Kurzgeschichten habe ich schon als Kind gerne geschrieben.

Mein erstes Buch TRÄNEN WAREN GESTERN habe ich Anfang 2013 angefangen zu schreiben. In erster Linie um mit sehr unerfreulichen Erlebnissen aus meiner Vergangenheit aufzuräumen. Das hat für mich auch perfekt funktioniert und ist jetzt, wie man so schön sagt, Schnee von gestern.

Mit meiner Biografie möchte ich Menschen Mut machen. Auch wenn es manchmal nicht so scheinen mag, gibt es aus dem tiefsten Dunkel einen Weg zurück ins Licht.

Nicht zuletzt möchte ich aber auch allen (angehenden) Eltern vor Augen führen, dass ein Kind beide Elternteile sein ganzes Leben lang brauchen wird, egal wie alt es auch sein mag. Dieser Verantwortung dürfen sich weder Mutter noch Vater jemals entziehen.

Da unsere süße Hündin Bella, die ein wichtiger Teil unserer Familie ist, ziemlich viel Schabernack treibt und ebenfalls ein ereignisreiches Leben hat, habe ich sie gerne dabei unterstützt, (nicht nur) den Kindern aus ihrem Leben zu berichten. Denn Bella erzählt natürlich selbst ihre Geschichten. Nachdem unsere Enkelin die ersten Seiten gelesen hatte, war es mit der Gemütlichkeit vorbei, denn die fast täglichen Nachfragen, wann das Buch endlich fertig wird, saßen mir dann im Nacken.

Sie hatte von ihrem Lehrer die Erlaubnis bekommen, das BELLABUCH für eine Buchbesprechung zu verwenden. Da drängte dann natürlich die Zeit. So habe ich mich inzwischen zur Kinderbuchautorin gemausert. Da ich Tiere von Herzen liebe, sind noch mehrere BELLABÜCHER geplant. Hauptaugenmerk dabei ist nicht nur die Unterhaltung der Kinder. Sie sollen auch spielerisch lernen und vor allem schon früh Verantwortungsbewusstsein und Empathie für Tiere entwickeln.

Tja, was soll ich sonst noch über mich sagen? Ich bin ein humorvoller, zuverlässiger und liebevoller Mensch, der happy ist, wenn das Familienleben harmonisch abläuft und alle meine Lieben zufrieden und vor allem gesund sind. Tiere liegen mir ganz besonders am Herzen und beim Online Poker kann ich hervorragend entspannen.

Teile diese Buchvorstellung
Teile diese Buchvorstellung

Über Indie-Autoren Bücher

Indie-Autoren-Buecher.de ist ein Portal, auf dem sich interessierte Leser über Bücher von Indie-Autoren und Selfpublishern informieren können. Nach und nach soll so ein Verzeichnis entstehen, das alle Bücher von Indie-Autoren umfasst.

Indie-Autoren haben die Möglichkeit ihre Bücher vorzustellen und sie zu bewerben, zu vermarkten und dadurch ihre Reichweite zu erhöhen.
Mehr erfahren

Der Blogbereich meiner Website befindet sich hier. Dort findest du informative Artikel rund um das Thema Indie-Autor und Selfpublishing.

Nach oben scrollen
Entdecke Indie-Autoren Bücher